Studium

Studiengebiete

Die hebräische Bibel (das Alte bzw. Erste Testament, AT) ist ein literarisch und ästhetisch hoch verdichtetes Konzentrat tausendjähriger und tausendfacher Erfahrung des israelitisch-jüdischen Volkes mit der Welt und mit Gott. Es gilt, dieses Konzentrat gleichsam wieder aufzulösen und zu vergegenwärtigen, d.h. aus seinem Entstehungskontext heraus zu verstehen und nach seiner Bedeutung für Menschen in deren Lebenskontexten zu befragen.

Das Neue Testament (NT) ist eine Sammlung von 27 Büchern. Diese für christlichen Glauben, Theologie und Praxis wie überhaupt für die abendländische Kulturgeschichte grundlegenden Texte gilt es in ihrem historischen Entstehungskontext, in ihrer vielfältigen Rezeptions- und Wirkungsgeschichte und ihrem Bedeutungsangebot für die Gegenwart verstehen zu lernen.